Bitte aktivieren Sie JavaScript für eine fehlerfreie Darstellung.
Verbundwasserwerk Witten Logo Verbundwasserwerk Witten
 E-Mail
Suche beginnen
Impressum 

Aufgaben des Labors

Die Sicherung der Versorgung mit gesundheitlich einwandfreiem und stets hochwertigem Trinkwasser ist die vorrangige Aufgabe des Labors des Verbund-Wasserwerkes Witten GmbH (VWW).

Dies ist das Ziel all unserer Analysen, unserer Bewertungen und der daraus folgenden Maßnahmen.

Dies gilt sowohl für die Wassergewinnung und die Trinkwasseraufbereitung in den Wasserwerken als auch für die Trinkwasserverteilung.

Die Gewinnung des Trinkwassers erfolgt in drei Wasserwerken, dem VWW, dem Gemeinschafts-Wasserwerk Volmarstein - beide an der Ruhr gelegen - und dem Wasserwerk Rohland, das sich an der Ennepetalsperre befindet. In allen Werken wird Trinkwasser höchster Qualität produziert. Über das Rohrnetz der Stadtwerke Witten GmbH und das Wasserversorgungssystem der AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen mit Sitz in Gevelsberg wird es zum Verbraucher geliefert. Zusammen versorgen beide Netze den überwiegenden Teil des Ennepe-Ruhr-Kreises mit unserem wichtigsten Lebensmittel, unserem Trinkwasser. Seine Qualität prüft und dokumentiert das Labor VWW.

Die Untersuchungs- und Berichtspflichten gegenüber den Behörden sind vielfältig. Die EU-Wasserrahmenrichtlinie, die EU-Grundwasserrichtlinie, das Landeswassergesetz NRW, DIN-Normen, Richtlinien und Verordnungen, die Auflagen aus den Wasserrechten der Werke und die Trinkwasserverordnung verlangen ein komplexes Untersuchungsprogramm.

Hinzu kommt die Prüfung der Wasserqualität an Bord der „Schwalbe“, damit Sie dort bei Kaffee und Kuchen zwischen Kemnader See und der Ruhrbrücke in Bommern zu Ihrer kleinen Flusskreuzfahrt aufbrechen können.

Sollten Sie zum Schwimmen in eines der Schwimmbäder der Stadtwerke Witten gehen, so prüfen die Schwimmmeister die Beckenwasserqualität. Zusätzlich werden die komplexeren Proben des Badebeckenwassers vom Labor VWW gezogen und untersucht.

Über die Analytik hinaus stehen wir mit unserem Wissen über Wasserchemie, Wasseraufbereitungsverfahren und Qualitätssicherung unseren Kollegen im Wasserwerksbetrieb und in den Schwimmbädern zur Seite. Wir führen Versuche zur Aufbereitungstechnik durch, unterstützen unsere Kollegen beim Einfahren neuer Anlagen, prüfen bestehende Verfahren und sichern so die Wasserqualität.

Für Sie, als unseren Kunden, bieten wir unser Know How an für Ihre Fragen zur Wasserhärte, zu pH-Werten, zum Fluoridgehalt und zur Mineralienzusammensetzung des Trinkwassers. Wir suchen die Ursachen von Qualitätsbeanstandungen des Trinkwassers aus dem Wasserhahn ihrer Wohnung oder unterstützen Sie, wenn Sie z.B. klären müssen, ob Bleileitungen in Ihrer Hausinstallation vorhanden sind. Und wir bemühen uns, auch bei ganz speziellen Problemen zu helfen, beispielsweise Aquarianern bei der Erfüllung spezieller Anforderungen an das Wasser für exotische Fische.

Unsere jüngsten Fans sind die „Unweltdetektive“ und die „Mitglieder im wiwa-Club“, die uns begeistert über die Schulter schauen und spielerisch zu den Themen „Wasser“ und „Schutz der Gewässer“ lernen.