Bitte aktivieren Sie JavaScript für eine fehlerfreie Darstellung.
Verbundwasserwerk Witten Logo Verbundwasserwerk Witten
 E-Mail
Suche beginnen
Impressum 

Chronik Wasserwerk Mallinckrodt


1927Pachtvertrag für die "Gedern Weiden" (Grundstücksgröße ca. 288.071 m²) von der Gutsverwaltung Mallinckrodt für 99 Jahre.
28.05.1929Wasserrecht über 1,5 Millionen m³ pro Jahr (Aktenzeichen: BA II W Nummer 13/28-27).
ca. 1950 bis 1959Kauf der "Gedern Weiden".
1961Beginn der Förderung aus 18 Heberbrunnen.
1962Bohrung von 19 Brunnen durch Firma Preussag.
09.02.1963Inbetriebnahme des vollautomatischen Wasserwerkes Mallinckrodt für die Wasserlieferung nach Wetter und Volmarstein.
1964Inbetriebnahme einer Aufbereitungsanlage zur Anhebung des Sauerstoffgehaltes und zur Beseitigung der freien Kohlensäure mittels Natronlauge.
1965Anlage in Betrieb.
07.09.1972Modellversuche.
27.07.1973Wasserrecht über 3,0 Millionen m³ pro Jahr.
1975Bau von sechs Vertikalbrunnen mit Pumpe, 18 Brunnen regeneriert.
Dezember 1976Bau von vier Vertikalbrunnen mit Pumpe.
1980Versuchssandfilterbecken gebaut und in Betrieb genommen.
1981Festsetzung der Schutzzonen für Mallinckrodt.
November 1981Bohrung von sechs Grundwassermessstellen, Sickerbecken und Brunnen (Firma Bochumer Bohrgesellschaft).
Juli 1986Anordnung zum Rückbau der Sickerbecken, da keine Genehmigung.
1988Sickerbeckenrückbau durch Firma Jakobi, Einstellung der Förderung.
30.06.1989Wasserbezug für Wetter wird eingestellt.
20.10.2005Die Wasserrechte für Mallinckrodt wurden entzogen.
ca. 2010Wasserschutzzone Mallinckrodt wurde aufgehoben.